Anmelden Presse

Username

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?

Neu-Registrierung: polyfilm@polyfilm.at

Besuch im Bubenland

Katrin Schlösser | AT 2024 | 92 min

Kinostart: 30.5.2024

Katrin Schlösser („Szenen meiner Ehe“) möchte in ihrem neuen Film BESUCH IM BUBENLAND im Südburgenland herausfinden, wie österreichische Männer ticken – ein empathischer und humorvoller Film über eine weitgehend unbekannte Spezies.

Teaser:

In ihrem zweiten Dokumentarfilm macht sich die Filmemacherin Katrin Schlösser auf ins Südburgenland, um dort einen Film mit Männern zu drehen. Sie möchte herausfinden, wie sie denken und handeln, was sie antreibt und auch, wie sie selbst auf Männer zugeht, welche Erwartungen sie ihnen zuschreibt.

In Form einer filmischen Feldforschung sammelt sie Begegnungen und Gespräche, erfährt von individuellen Lebenswegen, vom Alltag und seinen Lasten, von Träumen. Wortkarg und lakonisch teilen die Männer letztendlich freimütig ihre Gedanken und Gefühle – immer in Reaktion auf die Neugier, Offenheit und Hartnäckigkeit der Fragestellerin, die ihnen mit ihrer Handykamera gegenübersitzt und einen Dialog auf Augenhöhe sucht.

Trailer:

Mit BESUCH IM BUBENLAND gelingt Katrin Schlösser ein empathischer, auch humorvoller Film über Männer und eine Region, der – vielleicht gerade, weil sie dort fremd ist – weit über das Individuelle und Lokale hinausgeht. Mit diesen Männern erschafft sie einen Film über Begegnung, über kulturelle und soziale Grenzen und dennoch über das Verbindende, das Gemeinsame: Die schwer zu stillende Suche nach Nähe, Verständigung und Austausch zwischen den Menschen.

»Behutsam und liebevoll… kluge und sensible Gesprächsführung.«  APA

»Rührend wie reflektiert.« –  Kleine Zeitung

»BESUCH IM BUBENLAND entwickelt eine ganz eigene, herzliche Komik, die zweifellos durch die Intimität entsteht. Schlösser blickt nicht hinab auf ihre porträtierten „Buben“, sie blickt mit Empathie und ohne Vorurteile hinein in ihre Leben, mit all ihrer Komplexität, und erweist ihnen dadurch großen Respekt. So entsteht eine Vermessung von Männlichkeit am Land, wie sie eine Gender-Studies-Vorlesung nie liefern könnte.« –  Kronenzeitung

»Nie werden die Interviewten dabei bloßgestellt, sondern immer ist das Interesse und Mitgefühl Schlössers, die diesen Film praktisch im Alleingang gedreht hat, zu spüren….Frauen bleiben fast völlig ausgespart, ganz auf den Männern liegt in diesem unaufgeregt-lakonischen Dokumentarfilm der Fokus.« Film-netz


Regie: Katrin Schlösser, Drehbuch: Katrin Schlösser, Schnitt: Dieter Pichler, Kamera & Ton: Katrin Schlösser, Sound Design: Peter Kutin,  Produzentinnen: Barbara Pichler, Gabriele Kranzelbinder,  Produktion: KGP Filmproduktion, Förderung: BMKOES innovative film, ORF Film-/Fernsehabkommen, Cine Art, Stadt Wien – MA 7, Kinostart mit Förderung durch ÖFI+

FR 10.5.2024, Heimatfilmfestival Special

18 Uhr Moviemento Linz & Q&A

20 Uhr Freistadt & Q&A

DI 28.5.2024, Filmcasino

20.15 Uhr, Wien-Premiere, Q&A

DI, 4.6.2024, KIZ ROYAL

18.30 Uhr, Graz, Q&A

MI, 5.6.2024, LEOKINO

20 Uhr, Innsbruck , Q&A

DO, 6.6.2024, Filmhaus Spittelberg

20.15 Uhr, Wien mit Podium, Thema „Mannsbilder“

WEITERE FILME VON KATRIN SCHLöSSER