Anmelden Presse

Username

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?

Neu-Registrierung: polyfilm@polyfilm.at

An Impossible Project

Jens Meurer | DE, AT 2020 | 93 min
Mit: Florian Kaps, Ilona Cerowska, Dana Martin, Anna Kaps u.v.a
Kinostart: tba

Je digitaler die Welt, desto analoger die Träume.

Insta-Stories, Streaming, Fitness-Apps, E-Books und Twitter-Trends. Der Hype um die fast vollständige Digitalisierung unseres Lebens weicht einer zunehmenden Sehnsucht nach dem Echtem und Greifbarem. Digital Detox und Slow Food sind im Trend; Vinyl und analoge Fotografie, Handgeschriebenes und Selbstgemachtes feiern ein Comeback.

In seinem Dokumentarfilm lässt Jens Meurer Menschen zu Wort kommen, die schon die Wendung zum Analogen suchten, als andere sich noch den Verheißungen der nächsten iPhone-Generation hingaben. Wie der exzentrische, aber sympathische Held des Films, Florian „Doc“ Kaps, der 2008 sein gesamtes Vermögen riskierte, um mit einer kleinen Gruppe Idealisten die letzte Polaroid-Fabrik der Welt vor dem Aus zu retten. Ein beherztes Schwimmen gegen den Strom und der Versuch, sich aus dem Griff der Technologien zu lösen.

AN IMPOSSIBLE PROJECT ist ein sinnlicher wie unterhaltsamer Film über ein weltweites Phänomen: Die Wiederentdeckung des Analogen als Gegenbewegung zur digitalen Revolution. Ein haptisches Durchatmen in immer schnelleren Zeiten. Gedreht auf 35mm bringt uns der Dokumentarfilm die liebenswerte Underdog-Geschichte eines Visionärs nahe, der das Unmögliche möglich machen will.

Trailer Deutsch:

»Ein fesselnder und oft sehr humorvoller Film über ein gut erkundetes Thema mit einem faszinierenden Protagonisten.«Cineuropa


Regie: Jens Meurer, Buch: Jens Meurer, Kamera: Torsten Lippstock, Bernd Fischer, Ton: Franz Moritz,  Schnitt: Michael Nollet, Musik: Sascha Peres, Produktion: Instant Film, Mischief Films,
Produzent: Jens Meurer, Judy Tossell, Ralph Wieser, Produktionsleitung: Anne-Kathrin Seemann,
Dramaturgin: Franziska Kramer, 1st AC: Martin Schmachtel, 2nd AC: Andreas Pölzl, Produktionsleitung Wien: Susanne Berger

DE, AT 2020, 93 min., Farbe

Produktion und Kinostart in Österreich unterstützt von